ZVD Druckerei Heidelberg - Umweltschutz

Drucken

Umweltschutz

Der Umweltschutz entwickelt sich mehr und mehr zu einem wichtigen Produktmerkmal. Gerade Druckereien können hier einen wesentlichen Beitrag zu aktivem Umweltschutz liefern.

Papier, der Stoff aus dem die Produkte sind. Wir bieten unseren Kunden die Möglichkeit aus einem breiten Papiersortiment mit verschieden Zertifizierungen zu wählen. Zu diesen gehören unter anderem:

FSC (Forest Stewardship Council)

FSC (Forest Stewardship Council)

FSC (Forest Stewardship Council)

Über ein Kreditsystem wird sichergestellt, dass nur genau so viele Produkte als FSC-Produkte vermarktet werden können, wie FSC-zertifizierte Rohstoffe in den Produktionsprozess eingeflossen sind. Der FSC unterscheidet je nach Rohstoffart und -anteil zwischen vier

Logogruppen:

  • FSC 100 %
    Das Produkt enthält ausschliesslich Holz aus FSC-zertifizierten
    Wäldern.

  • FSC-Mix
    Bei der Produktion wurde neben FSC-zertifizierten Rohstoffenauch nicht zertifiziertes Material aus ebenfalls kontrollierten Quellen verarbeitet. Holz aus illegalen Quellen, Raubbau oder ohne Herkunftsnachweis ist auch in dieser Mischung ausgeschlossen.

  • FSC-Mix Recycling
    Zusätzlich zu der Rohstoffkombination, wie sie unter «FSC-Mix»beschrieben ist, enthält dieser Zertifizierungsgrad zudem einenbestimmten Anteil an kontrolliertem Altpapier.

  • FSC-Recycling
    Beim Einsatz von 100 % kontrolliertem Altpapier kann das«FSC-Recycling»-Label vergeben werden. Altpapier steht hierfür Papiere und Kartons, die bereits verarbeitet und gebraucht wurden (Post-Consum

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes)

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes)

PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes)

Der PEFC-Prozess wurde von skandinavischen, französischen, österreichischen und deutschen Waldbesitzern und Teilnehmern aus der Holzwirtschaft angestossen. Vorrangige Ziele sind die Dokumentation und die Verbesserung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung in Europa.

Ein Zeichen fur Europa

Basis für die Vergabe eines PEFC-Zeichens sind die von den europäischen Forstministern 1993 in Helsinki festgelegten Anforderungen an eine nachhaltige Forstwirtschaft. Die vertretenen Grundsätze einer nachhaltigen Bewirtschaftung des Waldes sind ähnlich wie beim FSC. Aufgrund seines regionalen Ansatzes ist das PEFC kosteneffizient und auch für kleinere Familienforstbetriebe geeignet.

Ein Zeichen für die Welt

Das PEFC ist offen für die Anerkennung anderer forstlicher Zertifizierungssysteme inner- und ausserhalb Europas, sofern sie ebenfalls glaubwürdig, freiwillig und transparent sind. Wegen dieser umfangreicheren Verbreitung stehen wesentlich mehr PEFC-zertifizierte Holz- und Papiermengen zur Verfügung als FSC-zertifizierte.

Der Blaue Engel

Der Blaue Engel

Der Blaue Engel

Der Blaue Engel ist die erste und älteste Umweltkennzeichnung der Welt für Produkte und Dienstleistungen. Im Papiersektor können damit ausschliesslich Recyclingpapiere ausgezeichnet werden.

Das älteste Umweltzeichen der Welt Die Institution wurde bereits 1977 in Deutschland als Instrument der Umweltpolitik ins Leben gerufen. Und zwar als ein marktkonformes Instrument der Umweltpolitik, mit dem auf freiwilliger Basis die positiven Eigenschaften von
Angeboten gekennzeichnet werden. Etwa 3’600 Produkte und Dienstleistungen aus 80 verschiedenen Produktkategorien dürfen den Blauen Engel tragen. Damit stärkt das Zeichen die ökologischen Aspekte im Wettbewerb und trägt entscheidend dazu bei, den Strukturwandel der Wirtschaft in Richtung nachhaltige Entwicklung zu beschleunigen.

Beständige Kriterien

Der Blaue Engel zeichnet Produkte aus, die in ihrer ganzheitlichen Betrachtung besonders umweltfreundlich sind und zugleich hohe Ansprüche an den Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie an die Gebrauchstauglichkeit erfüllen. Bezogen auf Papier bedeutet das konkret: Die Produkte müssen aus 100% Altpapier bestehen, und auf umweltbelastende Produktionschemikalien, Färbe- und Bleichmittel wird verzichtet. Rohstoffe werden sparsam
eingesetzt, ebenso wird auf einen geringen Energieverbrauch geachtet sowie auf eine umweltgerechte Entsorgung der Produktionsabfälle.

Nordischer Schwan

Nordischer Schwan

Nordischer Schwan


Das aus Skandinavien stammende Nordic Ecolabelling Board bewertet lückenlos den gesamten Herstellungsprozess der ausgezeichneten Papiere. Angefangen bei der Rohstoffquelle bis hin zur Produktion.

Umweltbelastung reduzieren, Nachhaltigkeit garantieren Energie- und Wasserverbrauch sowie der Schadstoffausstoss werden gemessen und nach einem Punktesystem beurteilt. Nach diesen Kriterien wird der Nordic Swan vergeben. Das Nordic-Swan-Label fördert Produkte, welche die Umwelt so wenig wie möglich belasten und deren Herstellungsverfahren im Ganzen den hohen Standards entsprechen. Der Nordic Swan setzt auf ökologisch nachhaltige Forstwirtschaft und die Schonung natürlicher Ressourcen, auf eine geringe Umweltbelastung durch die Produktion und eine Reduktion der Abfälle.

Innovationen fördern
Konkret fördert der Nordic Swan Holz aus zertifizierten Forsten, Verwendung umweltschonender Produktionschemikalien, weniger Freisetzung von Phosphor und Säure
bildenden Substanzen, weniger Emissionen von Schwefel und Stickstoffoxid in die Luft, geringeren Energieverbrauch, Abfalltrennung, Qualitäts- und Umweltsicherheit.

Gerne schicken wir Ihnen Papiermuster für Ihr nächstes Projekt.

Auch in der Druckvorstufe wir das Thema Umwelt groß geschrieben.

Vor geraumer Zeit erfolge bei und die Umstellung auf die Druckplatte FUJI HD Brilla Pro-T:

FUJI HD Brillia Pro-T

Mit dem Einsatz dieser prozesslosen Druckplatte ist keine weitere Nassentwicklung nach der Belichtung der Druckplatte innerhalb der Druckvorstufe mehr nötig. Das Freilaufen der Druckplatte findet in der Druckmaschine statt.

VORTEILE:

  • durch die hohe Schichtempfindlichkeit erhält man die volle Ausgabeleistung des CTP-Belichtungssystems
  • geringerer Energiebedarf
  • keine Chemie- und Entsorgungskosten.

Weniger ist mehr

Wir Drucken alkoholreduziert. Eine Reihe von Gründen spricht dafür, den IPA-Verbrauch zu reduzieren.

VORTEILE:

  • weniger Kosten
  • weniger Gesundheitsrisiko
  • weniger Explosionsgefahr
  • weniger Umweltbelastung

Ihr direkter Draht zu ZVD

Telefon:

06221 / 739109-0

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr.

ZVD Kurt Döringer GmbH
Eppelheimer Str. 82
69123 Heidelberg
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!